Entspannung für mehr Ruhe und Gelassenheit

In der heutigen Zeit ist Anspannung ein großes Thema. Sie führt zu Stress und dieser ist leider allgegenwärtig. Er entsteht durch: Leistungsdruck, Zeitnot, Überlastung, Konflikte, Konfrontationen, Ängsten und Sorgen. Das kann sowohl privat wie auch beruflich sehr belastend sein. Folgen sind innere Unruhe, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Resignation, Burnout, Bluthochdruck, Gefäß-, Herz- und viele andere Erkrankungen. Zur Vorbeugung oder auch Prävention kommt hier die Entspannung ins Spiel. Entspannung ist das Gegenteil von Anspannung. Der Vorteil ist, dass nicht beides gleichzeitig im Körper präsent sein kann. Das heißt, entweder man befindet sich im Zustand der Entspannung oder Anspannung.

ferne fels schwimmen hütte

Kleiner Test: Versuchen Sie doch mal gleichzeitig ihre Hand anzuspannen und zu entspannen. Es geht nicht. Es kann wie gesagt nicht beides gleichzeitig im Körper stattfinden.

 

Egal für welche Art der Entspannung Sie sich auch entscheiden,steine stapeln
wichtig ist, dass folgendes gegeben ist.

  • Die Entspannungsübungen wirken bei Ihnen und bringen Sie in einen entspannten Zustand
  • Die Entspannungstechniken werden regelmäßig von Ihnen eingesetzt
  • In einer akuten Stresssituation haben Sie eine Entspannungsübung, auf die Sie sofort zugreifen können

 

boot schweden

Autogenes Training

Die Konzentration wird auf einzelne Körperteile gelenkt, die durch Leichtigkeit und Wärme entspannen. Als Folge kann der ganze Körper entspannen, ohne einzuschlafen

 

bank see

Progressive Muskelentspannung (PME) nach Edmund Jacobson

Einzelne Muskelgruppen werden angespannt, kurz gehalten und dann wieder entspannt, um die Körperwahrnehmung zu verbessern und Unruhe, zu reduzieren.

 

Phantasiereisen

Die Phantasiereise gehört zu den imaginativen Verfahren der Entspannung. Während man sitzt oder liegt, wird einem eine fiktive Geschichte vorgelesen oder erzählt. Diese stellt man sich in der Phantasie vor und es werden viele Sinnesebenen angesprochen, um schöne Gefühle auszulösen. Durch die Vorstellung vor dem inneren Auge kommt es zu einem sehr schönen Entspannungszustand.

 

gleichgewicht

Atmung

Es gibt gewisse Atemstrategien, die dazu führen, dass auch hier der Körper mal „runterfährt“ um zur Ruhe zu kommen. Oft sind diese sehr einfach gestrickt und dementsprechend leicht zu erlernen. Man kann sie gut in den täglichen Lebensablauf einfließen lassen. Man erhält dadurch „mehr oder weniger“ nebenbei mehr Kraft und Energie für den Tag.

wellness

Entspannungshypnose

Wir werden einen Weg erarbeiten, der es Dir möglich macht, Dich wieder wohler zu fühlen und in Deinem Leben wieder besser klar zu kommen.

steg liegen relax
Meditation

Ziel der Meditation ist es, den Geist zu beruhigen, sich von störenden Gedanken zu befreien. Es gibt viele unterschiedliche Arten der Meditation. z. B. die Achtsamkeitsmeditation, die Gehmeditation. Man kann bei der Meditation also passiv sitzen oder sich bewegen. Um in den Genuss der positiven Wirkung der Meditation zu kommen, muss man allerdings regelmäßig meditieren.

Klangschalenmassage

klangschalenKörper, Geist und Seele in Einklang bringen. Durch die Klangschalenmassage lassen sich gezielt Verspannungen und Blockaden lösen oder abschwächen. Es handelt sich um eine harmonische Entspannung mit musischen Klängen. Bei der Massage werden die Klangschalen angeschlagen, auf den bekleideten Körper gesetzt, darüber gehalten. Die durch das Anschlagen erzeugten Schallwellen des Tons übertragen sich so auf den Körper. Eine Erklärung für die Wirkung besteht darin, dass unser Körper zum größten Teil aus Wasser besteht, welches durch die Schwingung in Bewegung kommt. Dieser Effekt wirkt letztlich wie eine innerliche Massage der Körperzellen. Körperliche und auch seelische Verspannungen und Blockaden können so gelöst werden.